Die Vorteile einer guten Geldanlage

Wer sich auf die Suche nach der passenden Geldanlage macht, findet eine ganze Reihe verschiedener Angebote. Angefangen beim einfachen Sparbuch bis hin zum lukrativen Immobiliengeschäft sind den Vorstellungen keine Grenzen gesetzt. Trotzdem lohnt es sich – gerade bei einigen kleineren Geldanlagen – näher hinzusehen und erst dann eine Entscheidung zu treffen.

Dabei kann es sich auch lohnen, die verschiedenen Produkte der Banken einmal näher anzusehen. Aus diesem Grund ist es auch sinnvoll, die verschiedenen Leistungen der einzelnen Geldinstitute auszuloten und erst dann eine Entscheidung zu treffen. Hier spielt insbesondere der Zinssatz bei der Entscheidung eine Hauptrolle. Doch letztendlich betrifft dies eine Kombination aus Zinssatz und Laufzeit. Am Ende sollte vor allem die Rendite stimmen.

Auf dem Weg zur Geldanlage betreten einige Menschen oftmals Trampelpfade, die nicht besonders weit führen. Das gilt insbesondere für Anleger, die auf zinsarme Geldanlagen setzen. Sicherlich hat das Sparbuch vor einigen Jahrzehnten viele Vorteile für Anleger gehabt, doch es gibt einige gute Gründe, warum viele Banken ihren Kunden keine Sparbuch mehr anbieten. In der heutigen Zeit ist diese Form der Geldanlage einfach in jeder Hinsicht unpraktisch geworden. Kunden erhalten bei vielen anderen Geldanlagen eine ganze Fülle von Leistungen. Deshalb gibt es keinen Grund weshalb man nicht auf das Sparbuch verzichten sollte.

Wer sich die wichtigsten Geldanlagen einmal ansieht bemerkt schnell, dass das Sparbuch noch immer eine wichtige Rolle spielt. Kein Wunder, es ist klein und handlich. Letztendlich ist es für viele Menschen aber auch ein wichtiges Mittel zur Geldaufbewahrung. Viele Menschen vertrauten dem Tagesgeld und dem Festgeld nicht sonderlich. Schließlich sei es schwer zu sehen, wo das Geld hinfließe. Mit dem Sparbuch, hingegen, habe man alle Umsätze auf einen Blick und könne dabei kaum den Überblick verlieren, so die Meinung vieler zufriedener Sparbuch-Kunden.

Dennoch gibt es einige wichtige Nachteile in Verbindung mit dem Sparbuch. Zum einen gibt es einen klaren finanziellen Nachteil: Der Kunde profitiert nicht gerade von hohen Zinsen, bei vielen Anbietern liegt der Zinssatz bei unter 0,5%. Wer also längerfristig Geld anlegt, macht sogar einen Verlust. Dasselbe gilt im Übrigen auch für viele andere Dienstleister, die ihren Kunden eine Leistung anbieten. Grundsätzlich sollte man also auch hier auf den Zinssatz aufpassen. Für die meisten Kunden lohnt sich dieser Zinssatz nämlich nicht. Aus diesem Grund sollte man auch genau darauf aufpassen, welche Geldanlage welche Zinsen bietet.

Neben dem finanziellen Nachteil gibt es auch einen ganz praktischen Nachteil: Der Kunde muss mit dem Sparbuch jedes Mal zur Bank gehen und muss sich letztendlich an die Öffnungszeiten der Filialen halten. Gerade in den ländlichen Regionen haben zahlreiche Banken ihre Öffnungszeiten deutlich heruntergefahren. Das führt dazu, dass viele Banken nur noch an drei bis vier Tagen in der Woche geöffnet haben. Wer also schnell Geld benötigt, darf sich beim Sparbuch nicht sonderlich viele Hoffnungen auf Flexibilität machen.

Neben dem Sparbuch gibt es aber auch andere Geldanlagen, die sich kaum lohnen. Dazu gehört in erster Linie das häusliche Sparschwein mit allen seinen Varianten. Grundsätzlich ist es nicht verkehrt das Geld vorübergehend in dem Porzellan-Tier aufzubewahren, doch wer effektiv sparen und von einer hohen Rendite profitieren möchte, entscheidet sich in der Regel nicht für das Sparbuch. Kein Wunder, denn letztendlich erhalten Kunden nicht sonderlich viele Leistungen im Rahmen dieser Geldanlage.

Neben dem Sparbuch gibt und dem Sparschwein gibt es auch kleine Geldanlagen, die sich bereits bei einigen wenigen Euros lohnen. Hierzu gehört allen voran, das Tagesgeldkonto. Dieses Konto ist mehr oder weniger aus der Not heraus entstanden, als der Bedarf nach einer gut verzinsten Geldanlage sehr hoch war. Darüber hinaus benötigten zahlreiche Unternehmen ein Konto, mit dem sie ständig liquide waren und auf das sie immer zurückgreifen konnten. Im Gegensatz zum Sparbuch haben Kunden beim Tagesgeldkonto die Möglichkeit, stets auf ihr Guthaben zurückzugreifen.

Die Zinsen orientieren sich beim Tagesgeld nach dem Leitzins der Europäischen Union. Zahlreiche Anbieter konnten ihren Kunden bereits eine ganze Reihe von Leistungen zukommen lassen, doch in den letzten Jahren sind die Zinsen für das Tagesgeld stetig gesunken. Dies liegt in erster Linie an dem sinkenden Leitzins. Doch selbst jetzt, mit Zinsen, die deutlich unter dem Niveau vieler Geldanlagen liegt, ist das Tagesgeld trotzdem attraktiver als das Sparbuch. Schließlich kommen Kunden in den Genuss vielfältiger Leistungen. Das gilt insbesondere für das Thema Flexibilität.

Wer sein Tagesgeldkonto mit seinem Girokonto koppelt, kann innerhalb von Sekunden Beträge auf die verschiedensten Konten überweisen – und wieder zurück. Darüber hinaus hat der Kunde mit Hifle des Onlinebankings zu jeder Zeit Zugriff auf seine Geldanlage. Dasselbe gilt im Übrigen für das Telefonbanking, das viele Banken ihren Kunden zur Verfügung stellen. Die Beträge können innerhalb von wenigen Sekunden von einem Konto auf das andere verschoben werden, ohne dass hierfür zusätzliche Kosten entstehen. Damit bietet das Tagesgeldkonto dem Kunden deutlich mehr Flexibilität als viele andere Produkte.

Letztendlich gibt es aber nicht nur im Bereich der Finanzdienstleistungen sondern auch in der Versicherungsbranche attraktive Produkte rund um die Geldanlage (Quelle: Geldanlage). Dies gilt insbesondere für die Produkte, die sich hauptsächlich durch ihren hohen Zinssatz auszahlen. Dieser hoher Zinssatz hat dem Kunden eine ganze Reihe von Vorteilen zu bieten. Gerade bei der Kapitallebensversicherung legt der Kunde über einen längeren Zeitraum sein Geld an und erhält dafür  hohe Zinsen. Dabei wird nicht nur die Leistung des Versicherers sondern auch die Überschussbeteiligung positiv bewertet. Wer also in den Genuss von hohen Zinsen und maximaler Rendite kommen möchte, sollte eine Kapitallebensversicherung abschließen. Trotz ihrer Nachteile können sich Kunden für einen relativ geringen Betrag absichern und erhalten dafür eine Vielzahl von unterschiedlichen Produkt-Highlights.

Zusammenfassend kann also gesagt werden, dass der Versicherungsnehmer bei vielen Leistungen von hoher Rendite profitiert. Bei zahlreichen Angeboten der Banken sollten Kunden vor allem auf die Höhe des Zinssatzes achten. Dieser sollte grundsätzlich so hoch wie möglich sein. Das gilt insbesondere für das Tagesgeld und das Festgeld, wo Kunden in der Regel die höchsten Zinssätze erhalten.

Diese und viele andere Produkte können mühelos im Internet eröffnet und abgeschlossen werden. In diesem Zusammenhang lohnt sich ein Vergleich zwischen den einzelnen Banken und Versicherern.